,
 
E-3A Component - NATO Air Base Geilenkirchen

Der NATO-Flugplatz Geilenkirchen, Standort des E3-A Verbandes der Fliegenden Frühwarnflotte der NATO, liegt vier Kilometer westlich von Geilenkirchen. Stationiert sind hier u.a. 17 AWACS E3-A Flugzeuge. Die Besatzungen sind multinational.

 

Multinational ist auch die Mannschaft des NATO Fire Department auf der Air Base Geilenkirchen, hier versehen u.a.  Deutsche, Niederländer, Briten, Belgier und Dänen ihren Dienst. Die Mannschaft besteht zur Zeit aus 60 Mann. 5 davon sind im Tagesdienst eingeteilt, der übrigen verteilen sich auf 2 Schichten. Die Mannschaft wird in 2006 noch um weitere Kollegen ergänzt.

 

Zu ca. 200 Einsätzen im Jahr wird die Wehr alarmiert. Dies sind auch Einsätze auf dem Gelände der Air Base, die immerhin ca. 3 x 3 km Fläche mit Wohnbebauung, Kino, Einkaufmöglichkeiten hat.

 

Einer der größten Einsätze war  vor Jahren der Absturz eines Tankflugzeuges.

 

 
 
 
 
 
 
 
Logo auf den Fahrzeugen:
Vorstellung der einzelnen Fahrzeuge:

Einsatzleitwagen ELW 1

X-2143

Crash 1

Rettungsfahrzeug

X-2149

Crash 2

GTLF

X-2055

Crash 5

Fotosteckbrief Fotosteckbrief Fotosteckbrief
     

GTLF 12.000

X-2075

Crash 6

GTLF 12.000

X-2033

Crash 7

GTLF 12.000

X-2057

Crash 8

Fotosteckbrief Fotosteckbrief Fotosteckbrief
     

Gerätewagen

X-2131

Crash 3

Rüstwagen mit Kran

X-2038

Crash 4

Drehleiter DL 26

X-2079

Crash 9

Fotosteckbrief Fotosteckbrief Fotosteckbrief
     

WLF

X-2110

Crash 10

AB Tank AB Einsatzleitung
Fotosteckbrief Fotosteckbrief Fotosteckbrief
     
ohne Foto ohne Foto geplant:
AB Mulde AB Schlauch
  • AB Sonderlöschmittel

  • AB Dekon

  • AB GSG/Rüst

© Jürgen Truckenmüller, Düsseldorf - letzte Änderung: 21.09.2013

 

Startseite

Übung